Doppelwandiger Sicherheitstank / Batterietank

 

Stand der Technik sind Tank-in-Tank-Systeme aus Kunststoff oder aus Kunststoff mit Stahlblechmantel. Der Vorteil dieser Behältersysteme: sie können problemlos durch vorhandene Tür- bzw. Fensteröffnungen in den Aufstellraum eingebracht und dort zu größeren Einheiten miteinander verbunden werden. Batterietanks ermöglichen durch den modularen Aufbau eine optimale Raumausnutzung. Doppelwandige Tank-in-Tank-Systeme aus Stahl oder Kunststoff sowie auch einwandige Tanks aus GFK (entsprechend der Aufstellbedingungen in den Verordnungen der einzelnen Bundesländer) ersparen die Auffangwanne. Besondere Materialeigenschaften bieten eine hoch wirksame, dauerhafte Geruchsbarriere und vermeiden Ölgeruch im Aufstellraum.

 

Neben einer konstruktiv optimierten Raumausnutzung bei modernen Behältern kennt das Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V. (IWO) einen weiteren Grund, weshalb heutige Tanksysteme immer weniger Platz beanspruchen: Moderne Ölheizanlagen verbrauchen deutlich weniger Heizöl als technisch veraltete Heizungen. Das Heizöllagervolumen kann daher kleiner ausfallen.


Drei bis vier Quadratmeter Stellfläche beansprucht eine solche Öl-Wärmezentrale einschließlich der Heizöllagerbehälter heutzutage nur noch. Damit eignet sich das System Ölheizung auch sehr gut für Neubauten, die vielfach ohne Keller errichtet werden. Zumal die Heizöllagerung in doppelwandigen Sicherheitstanks oftmals preisgünstiger ist als ein einwandiges Lagersystem mit bauseitig gemauerter Auffangwanne und ölfestem Anstrich.

 

Kunststoff-Sicherheitstanks gibt es in unterschiedlichen Größen mit Fassungsvolumen bis zu jeweils 1500 Liter. Je nach Raumgröße und örtlichen Bedingungen können einzelne kleine Tankmodule zu einer größeren Tankanlage verbunden werden, womit der Begriff Batterietank erklärt ist.

 

Bis zu 5000 Liter Heizöl dürfen direkt in dem Raum gelagert werden, in dem auch das Heizgerät steht. Lediglich ein Meter Abstand muss zwischen Heizkessel und Tank eingehalten werden. Da können sich im Zuge einer Heizungsmodernisierung neue Möglichkeiten der Raumnutzung ergeben. Wird beispielsweise nach einer Heizungserneuerung der flüssige Wärmevorrat in doppelwandigen Kunststoff-Sicherheitstanks direkt im Heizraum gelagert, wird der bisherige Öllagerraum für andere Zwecke frei. Im Idealfall wird so zusätzlicher Platz für einen Hobby- oder Fitnesskeller oder eine Hausbar hinzugewonnen.

Die Kunststoffe für moderne Tankbehälter wurden ebenfalls weiter verbessert. Führende deutsche Hersteller von Kunststoff-Batterietanks bieten diese Behälter zudem mit einer zusätzlichen Diffusions- beziehungsweise Geruchssperre an. Daher ist eine Unterbringung der modernen Heizöllagerbehälter auch in unmittelbarer Nachbarschaft zu Wohnräumen, zum Beispiel im Souterrain oder im Hauswirtschaftsraum, möglich.

 

Aufstellvorschriften:

Die Batterietankanlage muss so aufgestellt werden, dass an zwei aneinanderliegenden Seiten einen Wandabstand von 400 mm und an den beiden übrigen Seiten einen Abstand von 50 mm gewährleistet ist.
Der Deckenabstand ist in der Regel nicht vorgeschrieben. Er sollte jedoch ausreichend groß ausfallen, um eine einfache Montage sowie eine spätere Inspektion der Behälter durch die obere Öffnung zu ermöglichen.

Grafik, Masse Wandabstände


Tankgrößen:

Je nach Tankhersteller können Batterietanks von 620 Liter Inhalt bis zu 3.000 Liter Inhalt

angeboten werden. Gängigste Größen sind dabei 1.000 Liter, 1.500 Liter und 2.000 Liter Inhalt.

Für den Kunden ist es dabei vorteilhaft, wenige große Behälter zu nehmen, jedoch muss die Einbringmöglichkeit in den Tankraum beachtet werden!

   


Welche Batterietankanlage ist die Richtige für Sie?

Die Entscheidung hängt von den folgenden Faktoren ab:

  • welches Volumen soll gelagert werden
  • Größe des Heizöllagerraumes
  • Abstand der Batterietanks zum Brenner < 1,00 m
  • ist die Einbringung der Behälter in den Heizöllagerraum möglich (enge Kellertreppen und Kellergänge machen die Einbringung großer Behälter zum Teil unmöglich)
  • kann der Heizöllagerraum vorschriftsmäßig hergerichtet werden (öldichter Anstrich, etc.)

Neben diesen Faktoren bestimmen weitere gesetzliche Vorschriften die Entscheidung, welche Batterietankanlage bei Ihnen aufgestellt werden darf.

Für eine telefonische Beratung sowie eine evtl. Baustellenbesichtigung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


         Firma Stache
         Hasenweidweg 21

         88131 Lindau

 

        Tel: 08382/ 3794

        Fax: 08382/ 21264

 

        in Kressbronn

        Tel: 07543/ 952772

 

info@tankschutz-stache.de

 

 

 

 

Aktuelles

Wußten Sie das nicht nur die

Öl- und Gaspreise in den ver-

gangenen Jahren so viel

gestiegen sind - Nein, das

Wasser ist seit 1988 um

ca 350% teurer geworden.

Sogar der Benzinpreis ist

trotz ÖKO-Steuer "nur 150%"

angestiegen.

 

Sie sehen:

Eine Wasserzisterne ist eine

gute Investition in die Zukunft.